Schüler der Fachoberschule Wirtschaft nahmen vom 20. bis 22. Februar an der diesjährigen Simulation zum Europäischen Parlament (SimEP) in Oldenburg mit großer Freude teil. Die SimEP ist ein politisches Planspiel und wird von Oldenburger Schüler*innen selbst organisiert und geleitet. Die Schüler*innen schlüpfen dabei für drei Tage in die Rolle von Mitgliedern des Europäischen Parlaments. Rund 140 Schüler*innen unterschiedlicher Schulen der Region, Studenten, aber auch Auszubildende diskutierten in Fraktionssitzungen, Ausschüssen und im großen Plenum vor dem Hintergrund des Klimawandels einen Gesetzesentwurf zum Thema Umweltpolitik und lernten so die Arbeitsweise des EU-Parlaments besser kennen. Zur thematischen Einstimmung der SimEP debattierten am Donnerstagabend bereits Expert*innen wie die Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Caudia Kemfert, Dr. Urban Keussen (Technik-Vorstand EWE AG) sowie die beiden EU-Abgeordneten Viola von Cramon-Taubadel (Grüne) und Lena Düpont (CDU) über die Umweltpolitik der EU. Zur feierlichen Eröffnung am Freitag waren der niedersächsische Kultusminister Grant-Hendrik Tonne (SPD) sowie die Europaministerin Birgit Honé (SPD) in den Alten Landtag nach Oldenburg zu Gast.

Für die Schüler*innen der BBS Varel war die SimEP eine tolle Möglichkeit, Politik hautnah zu erleben und möchten auch im kommenden Jahr wieder teilnehmen.

von FOW12B | INGA RINNE

Menü