Mit dieser Frage hat sich die die dritte Klasse der Fachschule Heilerziehungspflege der BBS Varel am 25.02.2020 im Ambulatorium der Uni Oldenburg beschäftigt. Die Fachschüler*innen begegnen in ihrem Berufsalltag häufig Menschen, bei denen die herkömmliche Sprache an ihre Grenzen gerät. Hierbei ist dann ihr Geschick gefragt andere Wege der Kommunikation zu finden und individuell auf die zu begleitende Person abzustimmen. Um diese Möglichkeiten der unterstützten Kommunikation ging es bei ihrem Besuch im Ambulatorium.
Zu Beginn ihres Besuches hat Frau Klaus-Karwisch ihnen viel über die verschiedenen Möglichkeiten und deren Praxisanwendung erzählt und gezeigt. Dieser Vortrag war für die Fachschüler*innen besonders informativ und praxisnah, da die Referentin selbst Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hat und in ihre Ausführungen eingearbeitet hat. Ihnen wurden beispielsweise Bilderpläne zur Unterstützung der Sprache oder Geräte, auf denen Inhalte ausgewählt und in Sprache umgewandelt werden, gezeigt.Metaplanbuch

Ebenso konnten viele Fragen bezüglich des Berufsalltages geklärt werden. Anschließend konnten die Fachschüler*innen selbst aktiv werden und die verschiedenen Methoden praxisnah ausprobieren.

So haben sie einerseits einen Einblick in die Anwendung der unterstützten Kommunikation erhalten und andererseits konnten sie die Erfahrung machen, wie es sich anfühlt, auf diese Hilfsmittel angewiesen zu sein. Dies hilft ihnen bei der täglichen Umsetzung und Anwendung dieser Methoden.
Insgesamt konnten sie Ideen sammeln und ihren Wissensschatz über die verschiedenen Möglichkeiten erweitern. Die unterstützte Kommunikation wird ihnen nach dem Abschluss der Ausbildung im Berufsalltag täglich begegnen. Eine Fachschülerin hat in der Reflexion abschließend gesagt: „Durch den Besuch im Ambulatorium habe ich noch einmal einen anderen Blick auf die unterstützte Kommunikation bekommen und werde im Alltag vermehrt nach verschiedenen Möglichkeiten der Kommunikation suchen.“ Die Fachschüler*innen sind bereit, andere Wege der Sprache zu finden. (M.Heeren, HEP3)

 

Menü